C++ Tutorial 1.1 cin&cout20-10-02 

Nachfolgendes Tutorial ist komplett C++ gerecht geschrieben.
Ihr könnt also einfach den gesamten Text in euer C++ Editierfenster kopieren und sofort laufen lassen.


/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
// C++ Tutorials by Moongate                        20-10-02                   //
//                                                                             //
//    1.1 cin & cout                                                           //
//                                                                             //
/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

// Als erstes benötigen wir die Bibliothek die uns die cin und cout
// Befehle zur Verfügung stellt. Einbindungen von externen Dateien
// erfolgen dabei immer über:
//  #include <dateiname.h>  bei, dem System bekannten Dateien oder
//  #include "dateiname.h"  bei, Dateien die du selbst geschrieben hast.

#include <iostream.h>

// nun kommt der eigentliche Programm Anfang. In Consolenanwendungen ist
// dies immer eine Form von "main ()" (bei Windowsanwendungen WinMain(..)
// aber das soll uns heute mal noch nicht interessieren)
// Normaler weise sollte main() einen Wert zurückgeben. Dieser sollte vom
// type Int sein. Also würde unsere function nun "int main()" heißen.
//
// Kurz: main() ist der Anfang deines Programms und ist somit auch
//       zwingend nötig.

int main () {

// die geschweiften Klammern dienen immer als Begin bzw. als Ende eines
// Befehlsblocks. In unserem Falle als Anfang bzw. Ende von der function
// int main ()
//
// Kurz: { Anweisungen }

// cout: Diese Funktion gibt Zeichen auf dem Bildschirm aus. (oder auch auf
// andere Geräte aber wir bleiben mal beim Bildschirm)
// Aufgerufen wird die Funktion stehts wie folgt:
//
// cout << "Text" << "noch mehr Text" << Zahl << endl;
//
// Das heißt: Gebe (cout) die Zeichen ("Text") gefolgt von noch mehr Zeichen
//            ("noch mehr Text") und einer Zahl (Zahl) aus. Beende die Zeile
//            anschließend (endl).

cout << "=============================================" << endl;
cout << "=== Erstes C++ Programm mit cin und count ===" << endl;
cout << "=============================================" << endl;
cout << endl;

// was ist nun "cout << endl;" ?:
//
// "endl" war wie schon gesagt ein Zeilenende. Mit anderen Worten
// die Zeile wird beendet und eine neue angefangen. Da diese Zeile keinen
// Inhalt hat (im gegenteil zu Bsp.: cout << "Text" << endl;) ist dies eine
// einfache Leerzeile.

// Da wir jetzt wissen wie man einfachen Text ausgibt wollen wir nun das ganze
// mit Zahlen versuchen.
// Zu diesem Zweck definieren wir eine Variable mit dem Namen "Zahl" vom Typ "int"
// und weisen der Variable den Anfangswert 0 zu.

int Zahl = 0;

// Variablen werden dabei immer wie folgt definiert:
//  typ name = wert;   oder ohne Wertzuweisung: typ name;

// was sind das nun für Typen?
// int  : heißt soviel wie ganze Zahl - kann sowohl positiv als auch negativ sein
// byte : ebenfalls ganze Zahl aber nur von 0 bis 255
// char : ist ein Zeichen wie "a" oder "*"
// float: ist eine Fließkommazahl z.b: 43.52423 oder -12.5656

// Als Test wollen wir uns nun unsere Zahl anzeigen lassen:

cout << "Die Zahl ist: " << Zahl << endl;

// Nun wollen wir aber dem Benutzer (user) die Möglichkeit geben die Zahl
// zu ändern. Dazu benötigen wir den Befehl cin

// cin: Diese Funktion wird dazu verwendet eingaben des Users auszuwerten.
// Verwendet wird diese dabei wie folgt:
// cin >> Variable;

// Testen wir das ganze mit unserer Zahl:

cout << "Bitte Zahl eingeben: ";

cin >> Zahl;

// Achtung: Bei dem cout Befehl wird die Zeile nicht beendet.
//          Damit bleibt der Cursor für die Eingabe hinter dem
//          Text stehen.

// Damit hätte jetzt der User eine Zahl eingeben die nun in unser Variablen
// "Zahl" gespeichert ist. Damit wir auch wissen ob das ganze geklappt hat,
// geben wir uns die neue Zahl einfach noch mal aus;

cout << "Die Zahl die du eingegeben hast ist die: " << Zahl << endl;

// Nun beenden wir das Programm noch in dem wir einen Wert für die function
// "int main()" zurückgeben. Dies erfolgt über die Anweisung:

return 0;

// wir geben einfach 0 zurück was soviel heißt wie alles ist normal abgelaufen
// An dieser Stelle kann man dann andere Werte zurückgeben um anderen Programmen
// wiederum die Möglichkeit zu geben herauszufinden ob und was schief gegangen ist.

// Nun noch die Klammer wieder zu und wir sind fertig *freu*

}

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
// Aufgaben:
//
// versuche das ganze Beispiel mal mit Kommazahlen oder auch mit anderen
// Ein- und Ausgaben zu füttern um zu verstehen wie die functionen cin und cout
// arbeiten.
// Bei Kommazahlen wird übrigens immer der . (Punkt) und nicht das , (Komma)
// geschrieben. Also nicht 5,6756 sondern 5.6756
/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////